Die Zeller Bogenschützen bei den
Kreismeisterschaften am 5. November in
der Zeller Stadthalle.
Ute Rapp, Elisabeth Keßler und Karin Schinken
werden bei den Kreismeisterschaften für ihre
guten Leistungen geehrt.
Sylvia Woywod, Benjamin Skorupan und Laura
Sprich bei den Kreismeisterschaften in der
Zeller Stadthalle.
Oliver Bär und Salvatore Invernale waren bei
ihren ersten Kreismeisterschaften sehr
erfolgreich. Die beiden Compoundschützen
sind erst wenige Monate aktiv.
Marina Ruch, Annika Hallbauer und
Neele Köberlin
In der Mitte Nico Gutmann und Cedrik Becker
Niklas Kröning bei seiner ersten
Kreismeisterschaft.
Svenja Gutmann gewann ihre Klasse.

Magnus Engler (links) und Sebastian Lang
(rechts) waren in ihrer Klasse sehr
erfolgreich.

Am 4. November fanden in der neu renovierten
Zeller Stadthalle der erste Heimwettkampf der
Regionalligamannschaft statt. Hier die
Mannschaft der Zeller: Sylvia Woywod,
Felix Fuhrler, Elisabeth Keßler, Kai Kiefer,
Betreuerin Karin Schinken, Frank Päßler
und Ute Rapp

Die Schützin Ute Rapp beim
Regionalligaheimwettkampf.
Die Schützin Elisabeth Keßler beim
Regionalligaheimwettkampf. 
Der Schütze Kai Kiefer beim
Regionalligaheimwettkampf.
Der Schütze Felix Fuhrler beim
Regionalligaheimwettkampf. 

Nach dem erfolgreichen Regionalligawettkampf
kuschelt die Schützin Ute Rapp mit dem
Maskottchen der Mannschaft dem Bieber
FELIX

08.10.2017 fanden in der Atzenbacher
Gemeindehalle die Vereinsmeisterschaften
der Bogenschützen statt. Hier die Jugend,
welche an der Meisterschaft teilnahmen.
Der neue König heißt Hans Wittmann, ihm zur
Seite stehen der 2. Ritter Frank Mehlin und
1. Ritter Marc Nowak
Der König selbst ließ es sich nicht nehmen,
die Böller kanone abzuschießen. Die Böller-
abteilung steht ihm spalier.
Giovanni Plantamura wird für seine 30-jährige
Mitgliedschaft geehrt.
Kai Kiefer wird für seine 30-jährige
Mitgliedschaft geehrt.
Norbert Brunner wird für seine 20-jährige
Mitgliedschaft geehrt. 
Siegfried Lais wird für seine 30-jährige
Mitgliedschaft geehrt. 
Die Schützin Ute Rapp (Mitte) mit Betreuerin
Karin Schinken und Trainer Frank Päßler bei
den Deutschen Meisterschaften in Moosach
(bei München). Sie erreichte den 8. Rang
Elisabeth Keßler (2. von Links) war
wiedereinmal das Maß aller Dinge.
Sie gewann die Damenklasse vor Bernhardine
Kraus (Links), Rita Kleile und Jessica Höfler
Am 28. Mai fanden die Kreismeisterschaften
der Bogenschützen in Lörrach statt.
Marco König bei den Kreismeisterschaften am
28. Mai auf dem Bogenplatz in Lörrach.
Alle "Monster" sind schon da. Von der Firma
Crafty Climbing. Hier bei den Vereinsmeister-
schaften Ende April auf dem Zeller Bogenplatz.
Die "Monster" der Firma Crafty Climbing
benützen die Schützen um Gegenstände
darin aufzubewahren.
Ein Pfeileregen ging Ende April bei den
Vereinsmeisterschaften in Zell auf die
Scheiben nieder.
Christoph Balanescu bei den Vereins-
meisterschaften, Ende April auf dem Zeller
Bogenplatz.

In der Damenklasse war Elisabeth Keßler
(Mitte) das Maß aller Dinge. Sie siegte
deutlich und konnte sich so die Goldmedaille
umhängen lassen.

Dominierend in der Altersklasse:
Ute Rapp und Sylvia Woywod siegten gefolgt
von Sabine Herm.
Alle jugendlichen Zeller Teilnehmer bei den
Landesmeisterschaften der Bogenschützen
in Villingen.
Svenja Gutmann war bei den
Landesmeisterschaften Bogen in Villingen
nicht zu schlagen. Sie siegte in der
Schülerklasse B weiblich.
Die Mannschaft der Schülerklasse A,
bestehend aus Nico Gutmann, Marina Ruch
und Nele Köberlin konnte sich bei den
Landesmeisterschaften in Villingen die
Silbermedaille sichern.

Bei den Landesmeisterschaften in Villingen
errang die Mannschaft in der Schülerklasse B,
bestehend aus Shellyn Strohmeier,
Svenja Gutmann und Magnus Engler die
Silbermedaille.

Die äußerst erfolgreiche Regionalliga-
mannschaft in Welzheim:
Frank Päßler, Sylvia Woywod, Kai Kiefer,
Elisabeth Kessler, Ute Rapp und Felix Fuhrler

Die Regionalligamannschaft in Welzheim mit
Betreuer und Fans, welche mit ins
Schwabenland reisten.

 

   
© Schützengesellschaft Zell 1862 e.V.